VWAudiSEATCUPRASKODAVW NutzfahrzeugeNORA-ZentrumDucatieBike Wolfsburg

Schliessen

Alle Angebote jetzt auch
in unserer App

Die Elektrofahrzeuge von 

VOLKSWAGEN nutzfahrzeuge

Hohe Nutzlast und vollelektrischer Antrieb ist für Sie ein Widerspruch? Dann kennen Sie unsere e-Modelle noch nicht. Fahrzeuge wie der e-Crafter¹ oder der ABT e-Transporter 6.1² sind genau die praktischen Nutzfahrzeuge, die Sie kennen, nur eben lokal emissionsfrei mit modernem Elektroantrieb. Mit dem ID.Buzz3 ist der legendären T1-Bulli in vollelektrischer Form gänzlich neu und nachhaltig konzipiert. Zeitgleich kommt mit dem ID.Buzz3 auch der ID.Buzz Cargo3 als rein elektrischer Transporter auf den Markt. Und der Schritt in die Zukunft wird belohnt: Für Elektrofahrzeuge können Sie sich noch bis Ende 2025 die Innovationsprämie in Höhe von 7.500,00 Euro4 sichern. Außerdem wird das Portfolio der fortschrittlichen Antriebe mit dem Multivan T7 noch zusätzlich durch eine Plug-In-Hybrid Variante5 erweitert.

Reine e-Fahrzeuge

(Innovationsprämie⁴  bis zu 7.500 Euro)
Der Volkswagen ID.Buzz³ und der Volkswagen ID.Buzz Cargo³

Mit dem ID.Buzz3 hat Volkswagen den legendären T1-Bull neu gedacht: Dynamischeres Design, nachhaltiger Antrieb, modernes Interieur und gleichzeitig Praktikabilität sowie Sitzkomfort für alle Passagiere an Bord. Zeitgleich kommt auch der ID.Buzz Cargo3 als Transporter-Version auf den Markt. Beide Modelle sind nicht nur nachhaltig im Antrieb, sondern setzen auch im Innenraum auf ebendiese Materialien: Erstmals wurde bei der Gestaltung gänzlich auf tierische Materialien verzichtet, so sind beispielsweise Sitzbezüge, Bodenbeläge und Innenhimmel aus recycelten Produkten wie zum Beispiel Meereskunststoff hergestellt.

Der Volkswagen e-Crafter¹: 100% Crafter – 100% elektrisch

Jeder Zentimeter zählt: Daher bietet der e-Crafter¹ Ihnen, dank der platzsparenden Batterieanbringung in Unterbauweise, uneingeschränktes Laderaumvolumen6 von bis zu 10,7 Kubikmetern. Die Nutzlast von bis zu 982 kg kombiniert mit einer elektrischen Reichweite von bis zu 173 km7 kommen Ihnen tagtäglich bei der Arbeit in Ihrer Stadt zu Gute.

Der Volkswagen ABT e-Transporter 6.1² 

Das Wichtigste bei einem Nutzfahrzeug? Es muss robust sein und gleichzeitig den hohen Qualitätsansprüchen der Hersteller und der Nutzer gerecht werden. Genau dies vereint der ABT e-Transporter 6.1². Mit seiner Nutzlast von knapp 1,1 Tonnen und der Reichweite von bis zu 138 km8 passt er gut zum täglichen Arbeitsalltag in Ihrem Gebiet. Wählen Sie aus, ob er zu Ihnen als Kastenwagen oder als Kombi, serienmäßig mit sechs Sitzen und flexiblem Laderaum, kommen soll.

Der Volkswagen ABT e-Caravelle 6.1 

Genau wie der ABT e-Transporter 6.1² hat der elektrische Motor des ABT e-Caravelle 6.110 eine Leistung von 83 kW und befördert somit neun Personen deutlich zügiger als ein vergleichbares Fahrzeug mit Verbrennungsmotor. Die unverzögerte Beschleunigung bei Elektrofahrzeugen und der leichtere, wartungsarme Elektromotor von ABT e-Line machen es möglich. Bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 90 km/h liegt die Reichweite bei maximal 134 km10.

Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge

Der Volkswagen Multivan T7

Mehr Leistung und weniger Verbrauch: Mit dem Multivan T75 gibt es von Volkswagen das erste Nutzfahrzeug mit Plug-In-Hybrid Technik. Aber nicht nur der Antrieb ist neu, auch der Innenraum folgt bei der neusten Bulli-Generation einem innovativen Konzept: Es gibt keine Sitzbank mehr, alle Plätze sind Einzelsitze und lassen sich durch die drei im Boden verbauten, durchgehenden Schienenpaare komplett frei platzieren, egal ob mit oder entgegen der Fahrtrichtung. Das Interieur ist also genauso flexibel wie der Antrieb: Kurze Wege können Sie problemlos rein elektrisch bewältigen. Geht es doch einmal unerwartet länger, unterstützt Sie der Verbrennungsmotor.

ID. Charger

Elektromobilität ist lange nicht mehr das ominöse Wesen, welches irgendwann in der Zukunft Einzug in unser Leben erhält. Sie ist viel mehr als je zuvor aus dem Alltag vieler nicht mehr wegzudenken. Und um den Alltag mit Ihrem Elektrofahrzeug noch komfortabler zu gestalten, gibt es die Wallboxen von Volkswagen. Ganz unkompliziert zu Hause aufladen und jederzeit wieder voller Energie durchstarten. Bestellen Sie direkt Ihren ID. Charger. Informationen zu Fördermaßnahmen der KfW finden Sie hier und hier.

Interessiert? Bei uns erhalten Sie ausführliche Informationen zu allen Modellen. 

Weitere Marken mit E-Mobilität:

VWAudiSEATCUPRASKODA

¹ Stromverbrauch* (NEFZ)  e-Crafter 35 MR EM85 Frontantrieb 100 kW 1-Gang Automatik in kWh/100 km: kombiniert 21,54; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+

² Stromverbrauch* (NEFZ)  ABT e-Transporter 6.1 Modelle in kWh/100 km: kombiniert 32,6-27,0; CO₂-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+

3 Seriennahe Studie.

4 Die Innovationsprämie setzt sich zusammen aus einer vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), Referat 422, Frankfurter Straße 29–35, 65760 Eschborn, www.BAFA.de, sowie einer vom Hersteller gewährten Prämie. Die Auszahlung des Anteils des BAFA erfolgt erst nach positivem Bescheid des von Ihnen gestellten Antrags. Ein Antrag auf Förderung durch die Innovationsprämie (Verdoppelung des Bundesanteils am Umweltbonus) ist bis einschließlich 31. Dezember 2021 möglich. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2025. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Weitere Informationen, insbesondere zur Antragstellung und den Fördervoraussetzungen erhalten Sie unter www.bafa.de.

5 Kraftstoffverbrauch* Multivan eHybrid (NEFZ) in l/100 km: kombiniert 1,6-1,5; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 14,6-14,5; CO2-Emission in g/km: kombiniert 37-34; Effizienzklasse: A+++

6 Im Vergleich zum Crafter mit mittlerem Radstand, Hochdach und Hinterradantrieb.

7 Die angegebene Reichweite ist die Reichweite nach Durchfahren der Zyklen nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) auf dem Rollenprüfstand. Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis davon ab. Sie ist abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Reifenwahl, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung, Auswahl Fahrprofil (Normal, ECO, ECO +) und Topografie.

8 Nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) in der reichweitengünstigsten Ausstattungsvariante des ABT e-Transporter 6.1 / ABT e-Transporter Kombi auf dem Rollenprüfstand ermittelte Reichweite. Die tatsächlichen WLTP-Reichweitenwerte können ausstattungsbedingt abweichen. Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung und Topografie ab.

9 Stromverbrauch* ABT e-Caravelle 6.1 Frontantrieb in kWh/100km: kombiniert 33,8-31,7; CO₂ Emissionen kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse A+

10 Nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP) in der reichweitengünstigsten Ausstattungsvariante des ABT e-Caravelle 6.1 mit 32,5 kWh Netto-Batterie-Energieinhalt 31,9 -28,3 kWh/100 km CO2-Emissionen: 0 g/km; Effizienzklasse: A+ auf dem Rollenprüfstand ermittelte Reichweite. Die tatsächlichen WLTP-Reichweitenwerte können ausstattungsbedingt abweichen. Die tatsächliche Reichweite weicht in der Praxis abhängig von Fahrstil, Geschwindigkeit, Einsatz von Komfort-/Nebenverbrauchern, Außentemperatur, Anzahl Mitfahrer/Zuladung und Topografie ab.

* Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Dadurch können sich ab 1. September 2018 bei der Fahrzeugbesteuerung entsprechende Änderungen ergeben. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de/wltp. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de/co2) unentgeltlich erhältlich ist.